Aktuelles

01.07.2013

Die Kiefer & Sohn GmbH richtet sich für die Zukunft

Das mittelständische Unternehmen wappnet sich für die Zukunft - Sandra und Nadine Kiefer treten in die Geschäftsführung ein. Als geschäftsführende Gesellschafterinnen führen sie gemeinsam mit ihrem Vater Roland Kiefer ab dem 01.07.2013 das Unternehmen.

21.06.2013

Todsicher

Kiefer & Sohn bei Tatort - und das "Todsicher"! So auch der Titel der neuen Folge, die demnächst in Ladenburg bei Mannheim gedreht wird. Schauplatz ist in einer Bank, und das mit allem was die Regisseure zu bieten haben - lassen wir uns überraschen. Nur eines ist "Todsicher" - die Einrichtung ist von der Kiefer & Sohn GmbH.

02.05.2013

Ausbildungsbetrieb 2012/2013

Seit Jahrzehnten bildet die Kiefer & Sohn GmbH jedes Jahr 1-2 Lehrlinge zum Schreiner / Tischler aus. Auch im kommenden Schuljahr kann wieder in die Ausbildung von jungen Schreiner(innen) investiert werden.

17.04.2013

Bürgerhaus mit Charme

Der Neubau des Wohn-, Geschäfts- und Bürgerhauses in Sasbach ist wesentlicher Teil des Dorfsanierungsprogrammes in dem kleinen Ort Sasbach in der Nähe von Achern. Blickfang und Highlight im dazugehörigen Ratssaal ist die 'grüne Wand'. Neben dem optischen Hingucker dient Sie auch zur Präsentation von verschiedenen Exponaten. Durch das beleuchtete Glas werden die Ausstellungsstücke besonders hervorgehoben. Neben der Wand hat die Kiefer & Sohn GmbH auch die Türen gefertigt und gesetzt.

22.02.2013

Claus Schmiedel (MdL) zu Besuch bei der Kiefer & Sohn GmbH

Im Rahmen der "Tour de Handwerk" besuchte Claus Schmiedel (MdL) mit einer Delegation bestehend aus Gabi Rolland (MdL), Sabine Wölfle (MdL) und Christoph Bayer (MdL) gemeinsam mit der Handwerkskammer Freiburg, vertreten durch Paul Baier und Johannes Burger, sowie Vertretern der regionalen Politik und Gemeinde die Schreinerei in Denzlingen.
Johannes Burger eröffnete nach der Betriebsführung die Diskussion und erläuterte in Zahlen, welche Auswirkungen fehlende Unternehmensnachfolger haben. 1.000 Betriebe weniger bedeuteten, dass rund 6.500 Arbeitsplätze und rund 500 Ausbildungsplätze wegfallen. Unter anderem wurde in diesem Zuge die Ausstellung "Vorbilder", bei der Nadine und Sandra Kiefer 2011 teilnahmen, wie auch der Paul-Baier-Preis, den sie aufgrund einer vorbildlich gelungenen Nachfolgeregelung bei der vergangenen Meisterfeier entgegennehmen durften, vorgestellt. Themen, wie beispielsweise der Fachkräftemangel, der Bürokratieabbau und die Wertigkeit des Handwerks wurden diskutiert und Anregungen Herrn Schmiedel mit auf den Weg nach Stuttgart gegeben.
zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | weiter